Bürgerheim erweitert Dienstleistungsangebot

Seit Mai 2014 ist das Bürgerheim um eine Dienstleistung reicher: bis zu drei Senioren können nämlich neben den 84 Bewohnern in Langzeitpflege und den 4 Bewohnern in Kurzzeitpflege im Bürgerheim mitbetreut werden.

Es ist dies eine weitere Form der offenen Altenbetreuung, bei welcher, alternativ zum stationären Dienst, untertags Senioren aufgenommen werden, die wegen physischer und psychischer Gebrechen nicht mehr allein in ihrer Wohnung bleiben können oder eine Betreuung benötigen, die weder über Dritte noch über die Hauspflege des Sozialsprengels im erforderlichen Ausmaß erbracht werden kann.

Während es bei der Führung der Tagesstätte bestimmte strukturelle und personelle Voraussetzungen z.B. einen Ruheraum, ein Pflegebad, einen Aufenthaltsraum, eine bestimmte Anzahl an Mitarbeitern braucht, erfolgt die Tagespflege von bis zu drei Senioren gleichzeitig gemeinsam mit den Heimbewohnern und wird mit der bestehenden räumlichen und personellen Ausstattung, ohne zusätzliche Erhöhung, gewährleistet. Voraussetzung allerdings ist, dass die Personen nicht schwerstpflegebedürftig sind, d.h. sie dürfen höchstens in der Pflegestufe 1 eingestuft sein.

Für den Dienst „Tagespflege von bis zu drei Senioren“ setzt die Landesregierung jährlich die Tarife im Voraus fest. Die Klienten bzw. deren Familienangehörige erklären dann im Aufnahmegesuch:

a) den vollen Tarif zu bezahlen
b) um die Feststellung der wirtschaftlichen Situation für die Anwendung eines verringertenTarifes anzusuchen

Für weitere Informationen können Sie sich gerne während der Bürozeiten an den Direktor Christof Tumler wenden.

Zurück

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …